Samstag, 16. März 2019

Mix / playlist | panAm now 2019-03-16









Global - Trance - Minimal Tech House °°° Musical Flow for Workout & Dance-Meditation (#focus #strength #agility #elasticity) °°°




Mittwoch, 13. März 2019

Transgender nervt - Kleine Klärungen & Erklärungen für die, die's interessiert


Current Transgender-Clichés are probably not very helpful to conceptualize the phenomenon.




Ganz gewiss, das #Transgender -Thema nervt. Noch mehr aber nervt das Motiv "im falschen Körper geboren". Viel interessanter ist die komplexe Verzahnung von "Nature" & "Nurture", von "Culture", "Body" and "Soul".

Man muss über diese Dinge nicht viele Worte verlieren: Die Angelegenheit ist viel weniger dramatisch als es Bücher, Sensationspresse und emotional aufgepimpte Reportagen inszenieren.

Für mich als fundamental wissenschaftlich ausgerichtete Person eröffnet das Thema - neben der schlagartigen Befreiung von 95% meiner bisherigen persönlichen Probleme - ein spanendes Beobachtungs- und Experimentierfeld, dessen Resultate ich mit den Ergebnissen aus diversen medizinischen Feldern ständig abgleiche und gemeinsam mit Spezialisten reflektiere.

---

In dem Maße, in welchem die körperliche und mentale Transition fortschreitet, lasse ich den "Transgender"-Begriff hinter mir: Er dient allenfalls noch zur Kurzerklärung gegenüber fremden Personen und ist (für mich) mit keinerlei Gefühlswerten oder Identifikations-Regungen mehr behaftet.

Mir ist bewusst, dass Innen- und Außenbild noch von einander abweichen: Ein Umstand indes, der sich in sehr überschaubarer Zeit quasi von selbst erledigen wird. Weshalb ich andere Menschen nicht unnötig und überflüssig mit der Offenbarung der innerlich bereits sehr weit fortgeschrittenen Transition belästige.

---

Die mentalen Auswirkungen der Hormon-Restitution (Laborwerte eines 20- bis 30jährigen) sind als erstaunlich zu bezeichnen: Eine Neu-Verschaltung der psychischen (intellektuellen und emotionalen) Bahnungen. Neue Prozessierungsmodalitäten der inneren und äußeren Wahrnehmung.

Um dies erproben und entwickeln zu können, muss man die alten Zusammenhänge verlassen, da man sonst in den alten Rollen verhaftet bliebe.

---

Sport, ZEN und Trauma-Aufarbeitung sind die Hilfswissenschaften in diesem Prozess beziehungsweise die Dialektischen Instanzen.

Denn gerade der Exodus aus einem Jahrzehnte alten - und bislang durch übermässige Denk- und Schreibarbeit ungesund weggedrängten - PTSS bedarf einer vollständigen Neu-Codierung mentaler Prozesse. Die buddhistische Konzeption der Person als Nicht-Kontinuum und Nicht-Ich ist hier dienlich. Neuronale Effekte von Bewegung, Feinmotorik, aeroben und anaeroben Trainingsmethoden kommen hinzu.

---

Warum ich Euch mit derlei Protokollen belästige? -
- Gar nicht. Denn ich belästige Euch nicht damit, Ihr lest dies kraft Eurer eigenen Entscheidung und aus freiem Willen: Curiosity killed the cat!

Ich selbst schreibe Dinge auf und publiziere sie (seit 30 Jahren), wenn sie fertig gedacht und durchdacht sind. Um den Denkprozess abzuschließen und mich neuen Themen zuwenden zu können, schreibe und publiziere ich.

Ein Schreiber schreibt immer, auch jenseits des Schreibtisches. Ein Wissenschafter beobachtet, registriert, quantifiziert und konzeptualisiert immer - selbst wenn er nur Geisteswissenschaften gelernt hat, vom Naturell her allerdings Naturwissenschafter ist.

Dienstag, 12. Februar 2019

blue tits @ nest test












Geoloc
Nationalpark Donauauen
Aufnahmen 09.02.2019

Montag, 21. Januar 2019

lunatic

lunatic | Chris Zintzen | panAm productions 2019

lunatic | Chris Zintzen | panAm productions 2019

lunatic | Chris Zintzen | panAm productions 2019

lunatic | Chris Zintzen | panAm productions 2019

lunatic | Chris Zintzen | panAm productions 2019

lunatic | Chris Zintzen | panAm productions 2019




Aufnahme: 17.01.2019
Kraftwerk Freudenau



Freitag, 18. Januar 2019